Biografie

Biografie

PAUL GOUSSOT (*1984) ist seit seinem 23. Lebensjahr Titularorganist an der historischen »Dom Bedos-Orgel« der Abbatiale Sainte-Croix in Bordeaux (Frankreich). Bereits im Alter von 16 Jahren studierte er am Konservatorium von Paris Cembalo, Generalbass, Orgel, Improvisation, Harmonielehre, Kontrapunkt, Fuge und Pädagogik und schloss sein Studium mit den höchsten Auszeichnungen ab. Goussot ist Gewinner des Internationalen Orgelwettbewerbs in Brügge, zudem gewann er den ersten Preis im internationalen Improvisationswettbewerb in Luxemburg (2007), St. Albans (2011) und Haarlem (2012). Als Organist, Cembalist und Improvisator tritt er in ganz Europa und den USA auf. Paul Goussot ist Professor für künstlerische Ausbildung (Cembalo und Orgel) am Konservatorium in Rueil-Malmaison (in der Nachfolge von Marie-Claire Alain, Susan Landale und François-Henri Houbart) und gibt Akademien und Meisterkurse in Frankreich und im Ausland. 

Die Improvisation nimmt einen wichtigen Platz in seiner musikalischen Aktivität ein. 

So führte ihn seine wachsende Vorliebe für den Stummfilm bereits mehrfach für Improvisationskonzerte ins Musée d‘Orsay (Paris) und die Cinémathèque Française